gau green

Nuhr gelogen?.

Ist Dieter Nuhr ein guter Sprecher für die Wissenschaft?

Nuhr gelogen?

Ist Dieter Nuhr ein guter Sprecher für die Wissenschaft?

Nuhr

Im Video Nuhr über Erderwärmung und Klimawandel erklärt Nuhr uns die wichtigsten Erkenntnisse der Klimakonferenz 2015:

Wir hatten ja wieder einen Weltklimagipfel... 3000 Wissenschaftler haben Klimamodelle erstellt und alle waren sich einig es wird ganz, ganz furchtbar. Ein kleines Manko bei den Klimamodellen ist natürlich, dass nicht eines das Klima der letzten 15 Jahre richtig vorhergesagt hat.

Selbst Klimamodelle aus den frühen 70ern konnten die Klimaerwärmung sehr genau vorraussagen: Eine Studie, welche 17 Vorhersagen aus 14 Klimamodellen untersucht hat, hat bei 10 dieser Vorhersagen keinen statistisch signifikanten Unterschied zwischen Vorhersage und Realität feststellen können. Die anderen sieben haben sich um bis zu 0,1 °C verschätzt. Doch fünf dieser Modelle konnten mit dem Input der tatsächlichen Emission von Treibhausgasen deutlich verbessert werden. [1]

[1] Artikel bei sciencemag.org oder Direktlink zur Studie

Es kam nämlich raus, es ist in den letzten 15 Jahren auf der Erde, unerklärlicherweise, nicht wärmer geworden. Aber da sieht man wieder wie perfide die Klimaerwärmung ist, dass sie zur Tarnung sogar auf einen Temperaturanstieg verzichtet.

Hier hat er nicht ganz Unrecht: Erderwärmung 1950-2015

Die Erderwährmung ist im Zeitraum von ca. 2000-2010 deutlich langsamer Verlaufen als das CMIP-5-Modell es vorrausgesagt hat [1] (Widerspruch mit der ersten Aussage??? Oh oh). Doch zum Glück für unser Modell (aber nicht für die Menschheit) hat die Geschwindigkeit der Erderwärmung seit 2015 wieder ordentlich zugenommen:

1880-2020

Das konnte Dieter "Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre, dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben" Nuhr 2015 natürlich noch nicht Wissen. Was er aber sehr wohl wissen konnte ist, dass eine kurzfristige Betrachtung des Klimas keine aussagekräftigen Ergebnisse bringt. Wenn man sich die Temperatur seit 1950 anschaut, sieht man, dass der Klimawandel sich nicht "versteckt" hat, er war die ganze Zeit zu sehen.

[1] scientificamerican.com [2] climate.nasa.gov

Man fragt sich als Laie, wenn die mir nicht mal sagen können, wie das Wetter in zwei Wochen wird, wie schaffen die es, mir den Meeresspiegel in 86 Jahren in Zentimetern vorherzusagen? Das ist, ähm, ich bin gespannt!

Hier die Vorraussage des Meeresspiegels, auf Meter genau [1]:

Mehr Meer (RCP 2.6 ist das Szenario, bei dem die Emissionen vor 2020 ihren Höhepunkt erreichen, RCP 4.5 das Szenario, bei dem sie um 2040 ihren Höhepunkt erreichen, und RCP 8.5 das Szenario, bei dem sie wie bisher weiter ansteigen.)

Hier die Satellitendaten [2]:

[1] nca2018.globalchange.gov [2] climate.nasa.gov

Was sollen wir machen? Wir müssen ja irgendwas tun, aber es sieht nicht gut aus. Was soll man machen? Weil wir ja immer denken, eine Energiesparbirne in der Nachtischlampe würde den Eisbären retten. Vergiss es.

Solange nicht-erneuerbare Energien einen eher geringen Anteil am deutschen Strommix haben (ca. 35% [1]) macht auch LED-Beleuchtung einen Unterschied, Kleinvieh macht auch Mist. Dieter "Früher dachten wir ja auch: Ich denke also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so." Nuhr fragt nach Sachen, die er ändern kann: Hier ist eine kleine Liste mit 15 Dingen die jeder tun kann.

[1] destatis.de

Das ist natürlich ärgerlich, auf Sylt. Die haben die höchsten Immobilienpreise in ganz Deutschland. Da haben sie gerade die Grunderwerbsteuer überwiesen, und kaum 4000 Jahre später, liegt das Objekt 30 Kilometer vom Strand entfernt. Und zwar seewärts. Das ist doch mal richtig Scheiße.

Wenn die Bewohner Sylts Pech haben, geht das ganze sogar noch schneller [1].

[1] sylt.de

Wer nicht gewählt hat in diesem Jahr, der hat das Recht zu meckern ohnehin verwirkt.

Würde ich so unterschreiben.

Fazit:

Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

Home

in
← Lohnentwicklung in Deutschland Corona →